Das Frühstück am 1.7.2016 in Eschborn

Wir haben uns am Freitag in einer kleinen, aber wie immer sehr lockeren Runde über das zentrale Thema IT-Abteilungen und ihre Positionierung in der Zukunft unterhalten. Weiterhin ein wichtiges Standbein im Unternehmen, müssen diese zusehends mit immer mehr inhaltlicher Kompetenz für das Business ausgestattet werden. Es reicht nicht, nur den reinen Betrieb der Technik zu übernehmen, sondern Geschäftsprozesse müssen mit mehr Know-How besser unterstützt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt war IPv6. Seit Jahren das Dauerthema in der IT, allerdings aktuell mit weit weniger Bedeutung versehen, als erwartet. Durch unterschiedlichste Brückentechnologien ist v4 immer noch dominierend und es ist nicht abzusehen, wann sich diese Vormachtstellung eindeutig zugunsten von v6 verschieben wird.

Thema drei – die neue Website des Frühstücks, die sie gerade lesen. Die Infrastruktur wird freundlicherweise von Bernd Weber zur Verfügung gestellt, Burkhard Wedell und Andreas Barthel haben sich um die Domains gekümmert und Christian Waidner den Backend angelegt. Die Standortleiter haben nun die Berechtigungen bekommen und jetzt kommen nach und nach die Inhalte. Ich freue mich darauf!